FROHE WEIHNACHTEN 2015

Hirtenbrief von Freunden.

Hirtenbrief

Liebe Freunde, Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr ist fast vorbei. Mit einer persönlichen Weihnachtsbotschaft aller unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verabschieden wir uns ab 24. Dezember in den Weihnachtsurlaub und sind ab 4. Jänner wieder für euch da.


Im Kamin, da brennt die Glut,
wie’s nur wahre Freundschaft tut,
ein schönes Fest wünsch ich euch heute
für dich und alle deine Leute.

FROHE WEIHNACHTEN, EURE SARAH

Macht Weihnachten zu einem Festgelage,
wer weiß was das neue Jahr so bringt.
Drum genießt die schönen Feiertage,
und esst soviel ihr könnt!

FROHE WEIHNACHTEN, EURE SARAH

Liebes Christkind, ich möchte mich bei dir bedanken, dass du mir so ein schönes, ereignisreiches, arbeitsreiches und glückliches Jahr beschert hast – mit super vielen Höhen und äußerst erträglichen Tiefen ;) Ich wünsche mir, dass uns öfter bewusst wird, wie gut es uns geht, was für ein Glück wir haben, hier leben zu dürfen und dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Jetzt freue ich mich sehr auf ein paar freie Tage mit meinen Liebsten. Ich wünsche euch eine feine Weihnachtszeit und freue mich auf ein Wiedersehen(hören) 2016.

FROHE WEIHNACHTEN, EURE TANJA

Adventkronz bindn, Kexlan bochn,
Packlan findn, Gschenklan mochn.
Die Bude putzn, Liadlan huachn,
an Brotn essn, die Oma bsuachn.
Koatn schreim, Schnopstee trinken,
die Buaman treffen, am Nochboan winken,
auf geht’s ham, jetz is soweit,
es Christkind kommt, a wenn’s net schneit.

FROHE WEIHNACHTEN VOM KÄRNTNER, EUER JÜRGEN

Liebe Freunde und Freundinnen da draußen in der Welt, zu Weihnachten wünscht man sich selbst, was man gerne vom Christkind hätte. Und man wünscht anderen, was das Christkind – oder wer auch immer – ihnen bringen und erfüllen soll. Ganz praktisch ist dabei, wenn die beiden Dinge auf dasselbe hinauslaufen. Und so wünsche ich mir und euch, dass wir auch im nächsten Jahr wieder viele interessante, befruchtende, lustige, persönliche und bereichernde Begegnungen haben werden - so wie dieses Jahr. Außerdem wünsche ich mir und euch, dass Weihnachten ruhig, lecker und ergiebig ausfällt. Wo es möglicherweise ein paar Abweichungen geben könnte: Ich wünsche denen, die das mögen, recht bald recht viel Schnee. Mir wünsche ich, dass bald wieder Sommer ist.

FROHES FEST, DANKE FÜR ALLES UND BIS BALD, ANDREAS


Der Wind, er säuselt hohl ums Haus
Dem Jahr geht schon die Puste aus
Das Christkind ist schon fast parat
Frau Holle derzeit hocknstad
Für’n Schneemann ist das eher blöd
Sport Mathis hat auch keine Fröd
Und trotzdem wünschen wir dir ein
Gar wunderbares Fest daheim
Wünschen dir einen tollen Rutsch
Auf das es kracht und nur so flutscht
Und’s nächste Jahr ein tolles sei
Mit Weber, Mathis’ Freunderei

FROHE WEIHNACHTEN, BERNIE

Fürs neue Jahr das Allerbeschte
und das gleiche auch zum Feschte
wünscht der Schwab’ von drüben über’n Seeund das Ganze mit viel Schnee, wie schee!

FROHE WEIHNACHTEN, EUER DANIEL

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.

FROHE WEIHNACHTEN, MAGGIE

Wenn es Sternschnuppen regnet und Wünsche vom Himmel fallen, wenn kalte Nächte von warmen Lichtern erhellt werden, wenn Erwachsene sich wieder wie kleine Kinder fühlen und Hektik und Stress von Liebe und Vorfreude überdeckt werden, dann ist es höchste Zeit zu sagen: Frohe Weihnachten!

LIEBE WEIHNACHTSGRÜSSE, BIRGIT