Kontakt aufnehmen

Kontakt

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Account-Check anfordern

Mit 5 Tipps, die Sie sofort umsetzen können.

Halleluja, der Weltuntergang naht, doch unsere Claudia weiß sich zu helfen.

Einen pinken noch dazu. Claudia hat einen pinken Aluhut und der tut ihr gut. Sehr gut sogar. Er bewahrt sie vor Manipulationen ihrer Gedanken von der Außenwelt. So kann sie sich ganz auf ihre Innenwelt und ihre eigenen Theorien konzentrieren und ihre Außenwelt und die schwurbeligen Verschwörungstheorien ihres Schwiegervaters bleiben außen vor.

Weltherrschaft, Ahoi.

Ein ganz besonderes Kapitel im großen Kosmos der Kommunikation und des interstellaren Austausches von Mensch zu Mensch sind zweifelsohne die bunten, kruden und oftmals schillernden Verschwörungstheorien. Wie geht es, dass gestandene Damen und Herren allen Ernstes den Flat Earthern nachhängen, die nichts anderes behaupten, als dass die Erde flach wie eine Pizza sei. Wie kann es sein, dass Claudias Schwiegervater, ein erfolgreicher und jetzt pensionierter Unternehmer, stundenlang über verordnete Massenmorde in spanischen Altersheimen während der Corona-Krise schwadroniert und kurz darauf euphorisch über die kurz bevorstehende Entlarvung des Deep State im kommenden November berichtet? So lange, dass Claudia ihren pinken Aluhut so tief es geht über ihre Ohren zieht, sich geradezu in ihn hinein verkriecht?

Halleluja, was ist los mit euch – die Weisen von Zion, die Illuminati, die Rosenkreuzler und Neutempler – alle sind drauf und dran die Weltherrschaft an sich zu reißen, nur die Welt will es nicht checken, außer Claudias Schwiegervater und seine verinternetzten Kameraden? Um ja nicht auf die Bilderberger zu vergessen – quasi Hirn und Herz der künftigen Weltherrschaft!

Was hat das denn alles mit Kommunikation zu tun?

Auf der einen Seite nicht viel, weil, Verschwörungstheorien gab es wahrscheinlich schon in der Höhle, als der gehörnte Höhlenmann seinem geilen Höhlennebenbuhler so lange magische Verführungskräfte andichtete, bis ihm die verängstlichte Höhlenhorde den lockigen Höhlenschädel einschlug. Weil genau darum geht es:


Verschwörungstheorien arbeiten mit den Ängsten der Menschen. Ihren Hoffnungen, Befürchtungen, Sorgen und Bedürfnissen. Diese Theorien geben Menschen das Gefühl der Kontrolle über die Angst. Gleichzeitig wird aber auch wieder Angst vor dem System, den Konzernen, der Politik oder einem Weltkrieg oder -untergang geschürt.
(Bundeszentrale für politische Bildung)

 

Und wie verhält es sich mit Social Media? Nie waren Informationen – so wie heute – immer und überall verfügbar und nie war es einfacher, Informationen zu tauschen. Eine Studie der Columbia University ergab allerdings, das 59 Prozent der User Inhalte weitergeben ohne sie vorher selbst gelesen zu haben. Das öffnet Verschwörungstheorien und Fake-News geradezu Tür und Tor im Netz und findet ab und an auch einen empfänglichen Schwiegervater ohne Aluhut.

Konkret heißt das:

Für uns als Werbeagentur ist Claudias Erfahrung und die Auseinandersetzung mit dieser bizarren kosmischen Kommunikationserscheinung – der Entstehung, dem Umgang und auch dem Leid, den Verschwörungstheorien verursachen – ein Mahnmal zum ernsten, seriösen und gewissenhaften Umgang mit Informationen, Botschaften und Nachrichten. Wir nehmen unsere Aufgabe ernst und überlegen uns zweimal, wie das Formulierte und Kommunizierte bei Claudia, ihrem Schwiegervater und allen anderen ankommt und was es schlussendlich auslöst. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und unterstützen mit unserer Expertise unsere Kunden im Umgang mit ihren Informationen und Botschaften. Und noch ein Satz zu den Bilderbergern:


Wenn sich dutzende politisch und wirtschaftlich Mächtige versammeln, um die Weltprobleme zu besprechen, dann kann das eine überschätzte Plauderrunde werden oder aber tatsächlich ein halbwegs nützlicher Austausch von Gedanken. Bisher waren u.a. Angela Merkel, Bill Gates, Tony Blair, Bill Clinton, Heinz Fischer und Werner Faymann dabei. Es fällt schwer, zu glauben, dass ein Treffen, zu dem Werner Faymann schon mehrfach eingeladen war, die Weltherrschaft an sich reißen will und kann. Aber auch das kann ja diabolische Täuschung sein.

(Hans Rauscher, 10.6.2015)

 

Bernhard Weber, September 2020